OldSkoolMans Foto Forum (http://www.oldskoolman.de/foto-filter/)
-   Tips & Tricks (http://www.oldskoolman.de/foto-filter/tips-tricks/)
-   -   Fake Model: Miniaturen via Bildbearbeitung (http://www.oldskoolman.de/foto-filter/tips-tricks/123-fake-model-miniaturen-via-bildbearbeitung.html)

OldSkoolMan 07.07.2010 06:48

Fake Model: Miniaturen via Bildbearbeitung
 
<strong>Das PhotoShop Plugin Alien Skin Bokeh, mit dem man den Hintergrund weich ausblenden und künstlich Unschärfe erzeugen kann, hatte ich ja hier schonmal erwähnt. Das man damit auch sogenannte Fake Model Bilder erstellen kann, möchte ich heute erzählen.</strong>

Für Fake Modell Bilder eignen sich am besten Bilder, die aus einer Perspektive von schräg oben fotografiert wurden, da dies die Perspektive ist, die man beim Betrachten von Modellen erwartet. Als Ausgangsbild soll uns mal ein Bild vom Hafen in Alghero dienen, das uns Kertin aus ihrem Spanienurlaub mitgebracht hat. Fotografiert wurde das Bild von einer erhöhten Position vom Ufer aus, so daß die für unsere Zwecke benötigte Perspektive so passt.



Nachdem Ihr das Bild in PhotoShop geladen habt, ruft den AlienSkin Bokeh Filter auf. Hier klickt Ihr dann oben auf den Kartenreiter Bokeh. Anschliessend aktiviert Ihr auf dieser Seite unter "Focus Region" die Option "Radial". Nun erscheint eine runde Auswahl im Bild. Der markierte innere Berich bleibt vom Filter unberührt, der Zwischenraum vom inneren zum gestrichelten äußeren Kreis bildet den Übergang zur Unschärfe und ausserhalb des gestrichelten Bereichs setzt die volle Unschärfe ein. Man kann die Linien mit der Maus anfassen und in die gewünscht Position schieben. Anschliessend könnt Ihr noch die Regler "Bokeh Amount" und "Creamy" an Eure Bedürfnisse anpassen.



Anschliessend kann man noch die Kontraste etwas erhöhen, schärfen oder den "Himmel blauer machen".


...und so siehts dann fertig aus:



Viel Spass beim Nachmachen wünscht
OldSkoolMan
PS: Man kann dies natürlich auch mit den Bordmitteln von PhotoShop machen. Dazu benutzt man dann den Filter "Tiefenschärfe abmildern".

PamVo 07.08.2010 16:59

FakeModell: Tilt and Shift Verfahren online anwenden

Wenn auch nicht mit solch vielen Einstellmöglichkeiten, so kann man doch das Tilt-and-Shift Verfahren, wie die FakeModellGeschichte auch genannt wird, online anwenden. Links im Bild ist ein ScreenShot der Programmoberfläche zu sehen. Auf der linken Seite der Programmoberfläche kann man sein Bild hochladen, an den Schiebereglern fummeln und anschliessend auf Preview klicken - das Bild wird dann im rechten Teil als gefakte Vorschau angezeigt. Wenn es gefällt klickt man links auf "Get full Size" und lädt es damit herunter.

Beachten sollte man bei diesem Verfahren immer, daß die Perspektive halbwegs stimmt, damit es glaubwürdig erscheint.
Die URL, wo Ihr Eure eigenen Bilder faken könnt: http://tiltshiftmaker.com/
Viel Spass dabei :)
PamVo

OldSkoolMan 07.08.2010 17:27

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ja, PamVo, da hast Du ein schönes Teil ausgegraben, was sich für den schnellen Fake zwischendurch gut eignen dürfte. Prima, daß man damit auch größere Bilder modellminiaturisieren :D kann.
Das augenscheinlichste Problem am OnlineFaker scheint zu sein, daß man Objekte, die in die Tiefe des Bildes reichen, nicht richtig faken kann, da sich die Unschärfe nur parallel zum Rand erzeugen läßt.

Ich häng mal ein Beispiel mit einem Zug an. Die Wagen des Zuges reichen in die Tiefe, müßten also unscharf werden. Mit dem Onlineminiaturisierer würde der ganze Zug ohne Unschärfen in den Anhängern dargestellt.

Dieser Zug wurde mit AlienSkinBokeh gefakt:

OldSkoolMan 08.08.2010 07:55

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
So, als Vergleich häng ich noch zwei mit tiltandshift.com gefakte Spielzeugminiaturen mit an. Bei dem Zug kann man schön das oben gesagte erkennen. Die Anhänger des Zuges die in die Tiefe des Bildes reichen müßten eigentlich auch in Unschärfe verschwinden, was mit tiltandshift.com aber nicht machbar ist. Das Städtebild hingegen läßt sich sehr gut faken.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:05 Uhr.